AKTUELLES

AKTUELLES

Hessisches Literaturstipendium

Das Bundesland Hessen pflegt seit vielen Jahren mit seinen europäischen Partnerregionen sowohl wirtschaftliche als auch kulturelle Kontakte. Dazu gehören die Regionen Emilia Romagna (Bologna) in Italien, Aquitaine (Bordeaux) in Frankreich und Wielkopolska (Poznań) in Polen. Darüber hinaus besteht eine lebendige Partnerschaft zum Bundesstaat Wisconsin in den USA und ein Kulturabkommen mit der Republik Litauen.

Des Weiteren wurde in den Jahren 2006 und 2007 eine Zusammenarbeit mit Rumänien und Tschechien begonnen. Rumänischer Partner ist die Stiftung für Poesie von Mircea Dinescu und in Prag das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren.

Zur Vertiefung der interkulturellen Kontakte wurde im Sommer 2005 das „Hessische Literaturstipendium“ ins Leben gerufen. Es wird von drei Partnern getragen: dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem Hessischen Literaturrat.

April-Mai 2018: Nouvelle-Aquitaine (Bordeaux)

Seit dem Start des Stipendienprogramms im Herbst 2006 finden jährlich literarische Austauschprogramme zwischen der Nouvelle-Aquitaine (zuvor Aquitaine) und Hessen statt. In diesem Zusammenhang kann vom 1. April bis 31. Mai 2018 wieder ein hessischer Autor oder Übersetzer nach Frankreich reisen. Aufenthaltsort ist Bordeaux. Die gemeinsam organisierten Stipendienprogramme finden im Rahmen eines Kooperationsabkommens statt, das von der Agence régionale pour l’écrit et le livre en Aquitaine (ARPEL) und dem Hessischen Literaturrat Anfang Oktober 2007 in Bordeaux unterzeichnet wurde. Ziel ist es, die kulturellen Beziehungen zwischen der Nouvelle-Aquitaine und Hessen zu entwickeln und Schriftstellern die Möglichkeit zu geben, ihren Wirkungskreis zu erweitern. Dabei soll auch die Literatur der jeweiligen Partnerregion einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden. Unser Partner hat uns ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch Autor/-innen aus dem Bereich der Bande Dessinée (Comic/Graphic Novel) willkommen sind, der in Bordeaux eine noch größere Rolle spielt als bei uns.

Nähere Informationen zu diesem Stipendium finden Sie auf der Seite des Hessischen Literaturrats.