3 Mal Lyrik

3 Mal Lyrik

Mit Sabine Scho, Sebastian Unger und Levin Westermann (Update: Sebastian Unger muss seine Teilnahme leider absagen!)

16.11.2017, 20:00 Uhr

Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.


Die Wiesbadener Literaturtage feiern in diesem Jahr einen runden Geburtstag: Zum zwanzigsten Mal ist ein Autor dazu eingeladen, Literatur auf Basis der eigenen ästhetischen Erfahrungen und Vorstellungen zu inszenieren. Für dieses Jubiläum konnte man Frank Witzel, Träger des Deutschen Buchpreises 2015, als Kurator gewinnen. Neben dem Film, der Malerei und dem Roman zählt insbesondere die Lyrik zu seinen künstlerischen Interessensgebieten. Im Rahmen der Literaturtage lädt Witzel eine Dichterin und zwei Dichter ins Hessische Literaturforum ein: Sabine Scho, geboren 1970, lebt in Berlin. Ihre Texte sind im Grenzbereich zu Fotografie und Bild angesiedelt. 2015 bildeten ihre Gedichte und Zeichnungen die Grundlage für die Ausstellung The Origin of Senses im Berliner Museum für Naturkunde; Sebastian Unger, Jahrgang 1978, lebt in Berlin und Shanghai. Nachdem er 2011 beim ‚open mike’ gewonnen hat, ist nun sein Lyrikdebüt für 2018 angekündigt; und Levin Westermann, geboren 1980, wohnhaft in Biel/Bienne. Vor Kurzem hat er seinen zweiten, von der Kritik hochgelobten Gedichtband 3511 Zwetajewa veröffentlicht. Alle drei stellen, so Witzel, unter Beweis, „dass Lyrik alles andere als beschaulich sein muss“.

Moderation: Frank Witzel

Eintritt: 7,-/4,- (VVK)| 8,-/5,- (AK)

Frank Witzel wurde 1955 in Wiesbaden geboren. Nach einer musikalischen Ausbildung erschien sein erster Gedichtband im Jahr 1978. Für seinen Roman Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969 erhielt er 2015 den deutschen Buchpreis. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller und Illustrator ist Frank Witzel auch als Übersetzer aktiv. Heute lebt und arbeitet er in Offenbach am Main.

© Levin Westermann: Bettina Wohlfender
© Sebastian Unger: privat
© Sabine Scho: Matthias Holtmann

Eine Veranstaltung im Rahmen der 20. Wiesbadener Literaturtage. In Kooperation mit dem Literaturhaus Villa Clementine und dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain.