Angela Lehner

Angela Lehner

Vater unser

28.05.2019, 20:00 Uhr

Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.


Der Himmel am Abend? Kitschig. Das Büro des behandelnden Arztes? Klischeedurchtränkt. Eva Gruber, Insassin einer Psychiatrie, weil sie eine Kindergartenklasse erschossen haben will, hat für ihre Umwelt nur Spott übrig. Im Anstaltscafé bestellt sie bei der Verkäuferin aus Wien, wo man Leberkäse sagt, aus Prinzip eine Fleischkassemmel. Aber auch eine Eva Gruber hat einen wunden Punkt: die Familie. Bernhard, ihr kleiner Bruder, ist ein Mitpatient. Von seiner Schwester will er nichts mehr wissen. Die Kindheitserinnerungen, die Eva hin und wieder überkommen, lassen den Grund nur erahnen. Allmählich gewinnt sie sein Vertrauen zurück – bis plötzlich die Mutter auftaucht und die beiden voneinander zu trennen droht. Doch Eva hat schon längst einen Plan gefasst: Sie will mit Bernhard aus der Anstalt ausbrechen, um ihren Vater zu töten.

Angela Lehner hat mit Vater unser einen Debütroman vorgelegt, in dem alles sitzt: das Setting, die Dialoge, der Witz. Es ist die Geschichte einer notorischen Lügnerin, die versucht, ihrem Leben einen Sinn zu geben – koste es, was es wolle.

Moderation: Björn Jager

Eintritt: 7,-/4,- (VVK)| 8,-/5,- (AK)

Angela Lehner, geboren 1987 in Klagenfurt, aufgewachsen in Osttirol, lebt in Berlin. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien, Maynooth und Erlangen. U.a. nahm sie 2016 an der Prosawerkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin und 2017 am Klagenfurter Häschenkurs teil. 2018 war sie Finalistin des Literaturpreises Floriana.
© Paula Winkler