L. DER LITERATURBOTE

L. Der Literaturbote

„L. Der Literaturbote“ ist eine im Jahr 1985 gegründete Literaturzeitschrift, die vom Hessischen Literaturforum im Mousonturm e.V. herausgegeben wird. Sie ist ein Podium für zeitgenössische deutschsprachige Literatur. Ein Schwerpunkt ist die Förderung junger Autorinnen und Autoren, vor allem aus dem „Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen“. Die Redaktion besteht z.Z. aus Björn Jager und Malte Kleinjung.

Die Zeitschrift erscheint viermal im Jahr, gelegentlich erscheinen Doppelhefte, die zwei Einzelausgaben ersetzen.

Interessenten können die Zeitschrift in jeder Buchhandlung oder beim Hessischen Literaturforum (auch per E-Mail unter literaturbote@hlfm.de) bestellen. Eine Einzelausgabe kostet 5 Euro, Doppelhefte kosten 10 Euro. Im Abonnement (ebenfalls beim Hessischen Literaturforum zu bestellen) kostet „L. Der Literaturbote“ 22 Euro pro Jahr (inklusive Versand), für Buchhandlungen 19 Euro pro Jahr.

OPEN CALL

Seit 128 Ausgaben gibt es unsere Quartalszeitschrift „L. Der Literaturbote“, mit Ausgabe 129 verändert sich da einiges zum noch Hübscheren. Und für eine freie Ausgabe danach suchen wir Texte!

Thematisch ist alles möglich, formal gibt es zu bedenken: Bitte keinesfalls mehr als zehn Gedichte, bitte keinesfalls mehr als 20.000 Zeichen bei Prosa (inkl. Essayistik)! Einsendeschluss wäre so etwa Mitte/Ende März, und wer zu spät kommt, der wird auf später vertröstet (wenn der Text gut ist).

Texte können geschickt werden an: literaturbote@hlfm.de.
Pro Druckseite gibt es eine kleine Vergütung, die Rechte verbleiben natürlich bei den Autor*innen – mit Einsendung räumen sie uns aber das Recht zum einmaligen Abdruck ein.