Madame Nielsen

Madame Nielsen

Das Monster

22.01.2020, 19:30 Uhr

Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.


Das Monster ist ein auf Repeat gestellter Albtraum. Derjenige, um den es dabei geht, hört auf keinen Namen. Und als er einmal in den Spiegel blickt, ist niemand zu sehen. Ein Vampir? Nein, bloß ein Europäer ohne Herkunftsland und Geschichte, den es im Winter 1993 nach New York zieht, um Mitglied von The Wooster Group zu werden, den Pionieren des experimentellen Theaters. Tagsüber ist sein Platz bei den Proben, wo alle stur „their stuff“ machen. Nachts vergewaltigen ihn zwei sich aufs Haar gleichende Zwillinge in Endlosschleife. Am Morgen danach stets French Toast, Kaffee und Orangensaft. Dazwischen irrt er durch das Gitternetz der New Yorker Straßen auf der Suche nach einem Sinn.

Was Andy Warhol – quasi der Pate dieses Romans – mit seinen seriellen Bildern vorgemacht hat, treibt die Performancekünstlerin Madame Nielsen literarisch auf die Spitze. Für ihren identitätslosen Protagonisten scheint jeder Tag eine Kopie des vorherigen zu sein. Doch dann, ganz unmerklich, schleichen sich Lücken und Verschiebungen ein.

Lesung dt. Text: Stéphane Bittoun

Moderation: Björn Jager

Eintritt: 7,-/4,- (VVK)| 8,-/5,- (AK)

Madame Nielsen, geboren 1963, Autorin, Sängerin, Künstlerin, Performerin. Ihre Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, und sie war mehrfach für den Nordic-Council-Preis nominiert. Performances u.a. in Berlin und Wien.

© Sofie Amalie Klougart