Noch mehr Norwegen! (AUSVERKAUFT!)

Noch mehr Norwegen! (AUSVERKAUFT!)

Mit Cecilie Løveid, Kristofer Grønskag und Mikkel Bugge

18.10.2019, 21:00 Uhr

Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.


Wer von norwegischer Literatur nicht genug bekommen kann, für den haben wir eine gute Nachricht: Dag Solstad ist nur die erste Zündstufe des Abends, denn im Anschluss geben sich auch die horen und Der Literaturbote die Ehre. Unter den Titeln „Das Gras hinter dem letzten Haus“ (die horen) und „Müssen wir nicht wach sein“ (Der Literaturbote) stellen die beiden Zeitschriften zahlreiche Stimmen der norwegischen Gegenwartsliteratur aus allen Genres vor – nicht wenige davon erstmals in deutscher Übersetzung.

Zu Gast in Frankfurt werden sein: der Dramatiker Kristofer Grønskag, der mit einem Stück zum Thema Euthanasie aufhorchen ließ, die eminente Lyrikerin Cecilie Løveid, die unter anderem Texte zu den Breivik-Anschlägen verfasst hat, und der Erzähler Mikkel Bugge, der mit formal eigenwilligen Texten überrascht.

Moderation: Uwe Englert und Rebecca Jakobi

Eintritt: 7,-/4,- (VVK)| 8,-/5,- (AK)
Kombiticket: 10,-/6,-

In Kooperation mit dem Institut für Skandinavistik der Goethe-Universität Frankfurt und  NORLA.